Grausame Enthauptung

Kolleginnen töten Lehrerin!

(30.03.2022) Nach Angaben der pakistanischen Polizei, sollen drei Lehrerinnen einer Mädchenschule, eine Kollegin enthauptet haben. Das 21-jährige Opfer wurde der Blasphemie also der Verhöhnung der Religion beschuldigt. Die grausame Tat soll sich außerhalb der Bildungseinrichtung in der Stadt Dera Ismail Khan, ohne ordnungsgemäßes Verfahren, durchgeführt worden sein, so der örtliche Polizeichef Najamul Hasnain.

Die drei mutmaßlichen Täterinnen wurden bereits von der Polizei festgenommen. Alle sind geständig. Die Beteiligten Frauen soll aus der Region Wasiristan stammen. Eine Gegend an der Grenze zu Afghanistan, die zuletzt Anzugspunkt für verschieden Terrorgruppen war.

Im pakistanischen Blasphemie Gesetz ist der Tod die angemessene Bestrafung für die Beleidigung der Religion oder des Propheten Mohammeds. Dieses Gesetzt steht oft in der Kritik der weltweiten Öffentlichkeit.

(SZ/APA)

Wien: Fiaker-Zwischenfall

Passanten und Pferde verletzt

Hausdurchsuchung: NS-Material

In FPÖ-Finanzcause

"Mundl" ist tot

Karl Merkatz ist gestorben

Dagobert Duck wird 75

Reichste Ente der Welt

Dates zunehmend alkoholfrei

Jahresauswertung von Dating-App Tinder

Tag der Menschen mit Behinderung

Rauch kündigt mehr Geld an

Ausschreitungen in Wien

Fußballfans blockieren Fahrbahn

Weitere Hilfen für Heizkosten

Höherer Heizkostenzuschuss