Ziegen für Kaschmir getötet

Brutales Enthüllungsvideo!

(18.07.2019) Früher Luxusgut - heute Massenware. Ja, die Rede ist von Kaschmir. Tausende Ziegen müssen für die Herstellung des begehrten Stoffes leiden und im schlimmsten Falle sogar qualvoll sterben.

Die Realität

Das von der Tierschutzorganisation PETA veröffentlichte Video zeigt Arbeiter, die Kaschmirziegen gewaltsam zu Boden drücken und ihnen die Wolle entweder mit spitzen Metallkämmen oder bloßen Händen ausreißen.

"Wenn das Fell der Ziegen keinen Wert mehr hat, oder schlechter wird, werden unbrauchbare Tiere im Schlachthof einfach getötet. Im Video sieht man zum Beispiel Ziegen, die ganz einfach mit einem Hammer auf den Kopf geschlagen werden. Danach wird ihnen die Kehle durchgeschnitten und viele Tiere sind eben noch bei Bewusstsein während sie ausbluten.", so Johanna Fuosz von PETA.

++++ Achtung! Dieses Video enthält gewaltsame Inhalte! ++++

Was du tun kannst!

Leider gibt es kein tierfreundliches Kaschmir. Es ist IMMER mit Gewalt und dem Tod des Tieres verbunden. "Wer den Tieren helfen will, kann darum zu Alternativen greifen. Das heißt, Kaschmir im Regal liegen zu lassen und stattdessen Biobaumwolle, Sojaseide oder eben auch Acryl zu kaufen.", so Fuosz.

Vorreiter in dieser Rolle sind übrigens Unternehmen wie H&M, ASOS und Tom Tailor, welche Kaschmir schon vor einiger Zeit komplett aus dem Sortiment genommen haben.

Tirol: Zug rammt Auto

Rettung in letzter Sekunde

Kommt Handyverbot an Schulen?

Forderung immer lauter

Gepard: In-vitro-Fertilisation

Medizinisches Wunder

Zigaretten: 10 € pro Packung?

Verbot wirkt, Preis zu niedrig

Corona-Verdacht in Wien

negativ getestet

FAQ: Coronavirus

Hier alle wichtigen Details

Corona-Verdacht in Kärnten

Urlauberin (56) gestorben

Mordalarm in Oberösterreich

Mann tötet eigenen Vater