'Gravity': Unglaubliche Film-Fehler

(15.10.2013) Großes Kino mit großen Fehlern! Astrophysiker zerreißen den Hollywood-Blockbuster „Gravity“. In dem Science-Fiction-Streifen kämpfen Sandra Bullock und George Clooney ja im Weltraum ums Überleben. Kritiker finden den Film spitze, aber Wissenschaftler schütteln den Kopf. Beispiele: Trotz null Schwerkraft sitzt bei Sandra Bullock die Frisur bombenfest. Weiters bricht in 370 Kilometern Höhe die Kommunikation zusammen. In Wahrheit bewegen sich Kommunikationssatelliten aber rund 100 mal höher. Wolfgang Baumjohann vom Grazer Institut für Weltraumforschung:

„Auch die im Film verwendeten Düsenantriebe würden niemals reichen, um sich im Orbit so fortzubewegen. Aber das ist halt Hollywood. Es ist künstlerische Freiheit und kein Dokumentarfilm. Also abschalten und genießen!“

CoV-Infizierter reist durch Ö

Mit Flugzeug und Zug

Banküberfall in Wien

Bewaffneter Täter flüchtig

Juwelierräuber in Wien gesucht

Wer hat diese Männer gesehen?

Chrissy Teigen trauert um Baby

Model erlitt Fehlgeburt

Taliban-Terrorist in OÖ gefasst

wollte Frau köpfen

Tote bei Waldbränden in Kalifornien

Kampf gegen Flammen geht weiter

Stromhalsbänder: Hunde gerettet

"Eh nur Vibrationsmodus"

Klapperschlangenbiss in OÖ

"Haustier" schnappt zu