Grazer Hauptbahnhof evakuiert

Verdächtiges Gepäckstück

(19.05.2023) Ein Teil des Grazer Hauptbahnhofs ist Freitagnachmittag wegen verdächtiger Gepäckstücke in einem Supermarkt evakuiert worden. Wie die Landespolizeidirektion Steiermark mitteilte, sind die Bahnhofshalle, die Gleise 1 bis 3 sowie auch ein Teil des Vorplatzes betroffen. Die Bereiche 50 Meter um die Gepäckstücke herum wurden abgesperrt, Personen mussten diese verlassen.

Sprengstoffkundige Organe (SKO) der Polizei nahmen anschließend ihre Arbeit auf, twitterte die Exekutive. Seit etwa 16 Uhr gibt es Entwarnung. In den Gepäckstücken befand sich lediglich diverser Hausrat. Sämtliche Sperren wurden daher aufgehoben, twitterte die Landespolizeidirektion Steiermark.

(APA/CD)

"Schreitag" in Österreich

Aktion gegen Femizide

Tote Tiere in Umweltschule

Zwei Buben festgenommen

Banken mit enormen Gewinnen

Wir zahlen mit durch Zinsen

Ratte legt Flug lahm

3 Tage Verspätung!

EU: PS-Beschränkung für Junge?

Mehr Sicherheit auf den Straßen?

AK-Test: Achtung Zucker-Falle!

Kekse für Babys viel zu süß!

Klimakleber stürmen Parlament

Polizei blockiert Eingang!

Vater und Kids aufgetaucht

Verschollen nach Wohnungsbrand