Greta Thunberg verhaftet

Kampf für das Klima

(13.03.2024) Die Aktivistin Greta Thunberg ist von der Polizei abgeführt worden, als sie den zweiten Tag in Folge vor dem schwedischen Parlament für Klimagerechtigkeit protestierte. Das berichtete die örtliche Nachrichtenagentur TT. Wie schon seit Montag hat die 21-jährige Schwedin zusammen mit weiteren Aktivistinnen und Aktivisten der Gruppe "Fridays For Future"den Eingang zum schwedischen Parlamentsgebäude blockiert.

Einer Mitteilung zufolge wollten die vornehmlich jungen Aktivisten mit der Aktion auf dringende soziale Krisen und die Notwendigkeit eines sofortigen und gerechten Wandels aufmerksam machen.

Die Demonstrantinnen und Demonstranten wurden zunächst vom Parlamentseingang weggetragen. Daraufhin wurde Thunberg abgeführt und in einem Polizeifahrzeug weggefahren. Ein Polizeisprecher bestätigte TT zufolge, dass mehrere Personen kurz vernommen worden seien.

(fd/apa)

absolute Armut steigt

336.000 Menschen in Ö

Israel: Etappen statt Großangriff

Druck der USA zeigt Wirkung

AK-Wahl: rote Erfolge

in Ostregion

Diagnose schweißt zusammen

Kate und William bleiben stark

Brangelina

Ende des Rosenkrieges?

Kanye West: Karrierewechsel?

Einstieg in Porno-Industrie?

London: Pferde entlaufen

Chaos im Morgenverkehr

Freundschafts-Breakup?

Clinch mit Selena Gomez?