Grippe nimmt Fahrt auf

Krankenstände 55% Plus

(09.01.2024) Wir stehen noch am Anfang, aber die Grippewelle in Österreich hat unweigerlich begonnen. Das gibt die MedUni Wien heute bekannt. "Seit Beginn dieser Woche konnte ein weiterer Anstieg von Influenzavirus-Nachweisen in klinischen Proben aus dem gesamten Bundesgebiet beobachtet werden", sagte Virologin Monika Redlberger-Fritz. Die Krankenstandmeldungen wegen einer echten Grippe stiegen laut österreichischer Gesundheitskasse (ÖGK) in der vergangenen Woche um rund 55 Prozent an.

Die Krankenstandszahlen beziehen sich auf die letzte Woche des Jahres im Vergleich mit der ersten Kalenderwoche 2024. Zuletzt befanden sich 1.867 Menschen wegen einer Infektion mit dem Grippevirus im Bett. Die Zahlen umfassen österreichweit alle bei der ÖGK versicherten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie Personen, die Arbeitslosengeld bekommen. "Wichtig ist, um Ansteckung und Weiterverbreitung zu vermeiden, Maske zu tragen und sich regelmäßig die Hände zu waschen bzw. sie zu desinfizieren", betonte ÖGK-Chefarzt Andreas Krauter. In Deutschland hat die Grippewelle schon am 3. Jänner begonnen.

Die erhöhten Nachweise des Influenza-Virus seit dieser Woche seien ein Signal für den Start der Grippesaison. Eine Zunahme der Virusaktivität wurde bereits in den vergangenen Wochen registriert, hieß es von Redlberger-Fritz, vom Zentrum für Virologie der MedUni Wien. Derzeit zirkulieren laut der Expertin zum großen Teil Influenza A(H1N1)pdm09 Viren. Diese entsprechen den in den Influenzaimpfungen enthaltenen Virusstämmen.

Europa schon fest im Griff

Belgien, Kroatien, Estland, Deutschland, Griechenland, Island, Irland, Niederlande, Norwegen, Slowenien, Spanien und Schweden melden laut MedUni Wien bereits weitverbreitete Influenzavirusaktivität. In ganz Europa beobachte man derzeit einen Rückgang der SARS-CoV2-Aktivität bei einer Zunahme der Influenzavirusaktivität, hieß es.

(fd/apa)

Messerangriff auf Schüler!

Kinder (9,14) schwer verletzt!

TikTok vs. Universal

Songs fliegen raus!

"Schreitag" in Österreich

Aktion gegen Femizide

Tote Tiere in Umweltschule

Zwei Buben festgenommen

Banken mit enormen Gewinnen

Wir zahlen mit durch Zinsen

Ratte legt Flug lahm

3 Tage Verspätung!

EU: PS-Beschränkung für Junge?

Mehr Sicherheit auf den Straßen?

AK-Test: Achtung Zucker-Falle!

Kekse für Babys viel zu süß!