Großbrand in Wals-Siezenheim

Zwölf Verletzte

(02.05.2024)

In einem im Untergeschoss gelegenen Verbindungsgang zwischen dem Outlet Center und der Zentrale der Drogeriemarktkette dm in Wals-Siezenheim (Flachgau) ist am Donnerstag gegen 9.00 Uhr ein Großbrand ausgebrochen. Wegen der starken Rauchentwicklung wurden mehrere Gebäude geräumt und die Straßen in der Umgebung für den Verkehr gesperrt. Die Feuerwehr konnte den Brand mit mehreren Atemschutztrupps unter Kontrolle bringen. Laut Rotem Kreuz wurden zwölf Personen leicht verletzt.

Der Alarm war über eine Brandmeldeanlage ausgelöst worden. Die ersten Feuerwehrleute, die an Ort und Stelle eintrafen, stuften den Brand umgehend auf die höchste Alarmstufe - Alarmstufe 4 - hoch, berichtete der Flachgauer Bezirksfeuerwehrkommandant Klaus Lugstein der APA. "Derzeit wird überprüft, ob es noch Glutnester gibt und Nachlöscharbeiten notwendig sind. Wenn nicht, wird mit der Entlüftung des Untergeschosses begonnen." Die von der Evakuierung betroffenen Personen hätten zu Mittag wieder zurück an ihre Arbeitsplätze können.

Was das Feuer ausgelöst hat, war zunächst nicht bekannt. Insgesamt stand ein halbes Dutzend Feuerwehren mit rund 180 Kräften im Einsatz. Auf der Webcam des Salzburger Flughafen waren zeitweise dunkle Rauchschwaden beim Outlet Center zu sehen.

Wie eine Sprecherin des Roten Kreuz Salzburg sagte, wurden elf der zwölf leicht verletzten Personen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Landeskrankenhaus gebracht, eine Frau wollte sich selbstständig in ärztliche Behandlung begeben. Betroffene klagten vor allem über Husten und Kopfweh.

(FJ/APA)

50 Norovirus-Fälle in NÖ

nach Mci-Besuch

Polizeieinsatz in Innsbruck

Schüler drohen mit Amoklauf

Israel muss Rafah-Offensive stoppen

Internationaler Gerichtshof

Tod nach Blackout Challenge

Gefährlicher TikTok Trend

Mutter enthaftet

Toter Säugling in Wien

Rücksichtloser Auto-Raser angeklagt

wegen versuchten Mordes

Live Nation im Visier

US-Regierung will handeln

Leichen von drei Geiseln gefunden

im Gazastreifen