Großeinsatz in Graz!

Attentäter verhaftet!

(29.05.2024) (update 18:30) Die Polizei in Graz ist heute zu einem Großeinsatz ausgerückt: Ein verdächtiger Gegenstand, der möglicherweise Sprengstoff enthält, wurde in der Elisabethstraße an einem Auto gefunden. Entschärfungsdienst sowie Spezialfahrzeuge und Roboter wurden zum Einsatzort gerufen, teilte die Polizei mit. Auf der Elisabethstraße sowie der Leonhardstraße auf Höhe Odilieninstitut, in der Leechgasse und Rembrandtgasse wurden Sperren errichtet, so die Polizei über X (zuvor Twitter). Mittlerweile ist die Gefahr aber gebannt, es hat sich nicht um Sprengstoff gehandelt.

Mutmaßlicher Attentäter verhaftet

Ein ehemaliges Mitglied der Zeugen Jehovas steht unter Verdacht, seit Sommer 2023 mehrere Sprengsätze bei Fahrzeugen und Gebäuden der Glaubensgemeinschaft platziert zu haben. Manche der Bomben gingen hoch, verletzt wurde dabei niemand. Der 55-Jährige ist Mittwochmittag an seinem Arbeitsplatz festgenommen worden, hieß es bei einer Pressekonferenz in Graz. Er ist geständig, hatte seine Frau im Visier, aber eine am Auto seiner Ex-Frau montierte Bombe ist verschwunden.

Innenminister Gerhard Karner (ÖVP) gratulierte in einer Aussendung: "Anerkennung an die beteiligten Ermittler, vor allem an das steirische Landesamt Staatsschutz und Extremismusbekämpfung. Durch professionelle Ermittlungen konnte ein gefährlicher Straftäter festgenommen, weitere mögliche Anschläge verhindert und Menschenleben geschützt werden."

(fd/apa)

Krokodil verbreitet Schrecken

Das Ende im Kochtopf!

Anstieg bei Fensterstürzen!

Alarmierende Zahlen

Handy-Sicherstellung-Neu

Koalition mit Beschluss

NATO mit Operationsplan

Ukraine weiter unterstützen

Nasenspray gegen Einsamkeit

Oxytocin das Kuschelhormon

Hochwasser: Müll-Plünderer!

Aufregung im Burgenland

Warum musste Valeriia sterben?

Ex und Stalker im Visier

Nochmal Gold für V.Alexandri

Doppel-Europameisterin!