Großer Polizeieinsatz in Floridsdorf

Großräumige Absperrungen

(22.09.2021) Update zum Großeinsatz in Wien-Floridsdorf: Die Wiener Polizei ist heute Vormittag zu einem größeren Einsatz im Bereich der Siemensstraße im Bezirk Floridsdorf ausgerückt, so die Polizei. Der Bereich war vorübergehend großräumig abgesperrt worden. Ein Bewohner einer Sozialeinrichtung hatte gedroht, eine Waffe zu besitzen und diese auch gegen Polizisten zu richten. In dem Gebäude wurde er jedoch nicht von den Spezialkräften angetroffen.

Die Polizei berichtete aber kurz danach von einer Festnahme. Grund für das Verhalten des 40-Jährigen: Er soll mit seiner Wohnsituation nicht zufrieden sein, berichtete Polizeisprecher Daniel Fürst. Die Spezialeinheit WEGA rückte aus und überprüfte das Gebäude. Die Absperrungen wurden aufgehoben. Der Mann wurde nach kurzer Fahndung festgenommen.

(mt/apa)

Amoklauf in Russland

17 Todesopfer in Schule

Fall-Leonie: Prozessauftakt

Prozess gegen drei Männer

NASA-Sonde: Abwehr-Test

Absichtlich in Asteroiden gekracht

CoV: Rollt Mega-Welle an?

"Schwierige Monate vor uns"

Wanda-Keyboarder verstorben

Christian Hummer ist tot

Putin verleiht Snowden russische Staatsbürgerschaft

Whistleblower

Impftermine in Wien schnell weg

Affenpocken

Benzin ins Lagerfeuer gegossen

11-Jährige verletzt