Großes Shoppen am Samstag

Erste Geschäfte haben schon zu

(14.03.2020) Dein Frisörtermin kann warten! Viele Geschäfte und Frisörbetriebe werden heute regelrecht überrannt. Bei einigen Österreichern dürften die Aufrufe der Regierung, nur das Nötigste zu unternehmen, wohl auf taube Ohren stoßen.

Auf der Wiener Mariahilfer Straße etwa herrscht am Tag vor der großen Schließung erstaunliches Treiben. Viele shoppen noch in gewohnter Manier.

In der Linzer Innenstadt hatten schon heute vereinzelt Geschäfte wie etwa für Mode, Unterwäsche, Haushaltswaren oder Dekoartikel geschlossen. Überhaupt waren in der City auffällig wenig Passanten unterwegs. In den geöffneten Läden herrschte mehr oder weniger Leere. Verkäuferin baten die vereinzelten Kunden um Distanz, um die persönlichen Kontakte auf ein Mindestmaß zu reduzieren. Viele griffen das Geld nur mehr mit Handschuhen an.

Vereinzelt haben zwar manche Läden in Österreich schon heute geschlossen, ab Montag sollen dann alle Geschäfte zusperren – ausgenommen sind Lebensmittelgeschäfte, Apotheken und Drogerien. Die bleiben für dich natürlich offen.

(APA/CJ)

Mann mit Sprengstoffgürtel

Einsatz an iranischem Konsulat

Neuer Flughafen-KV

Einigung für Bodenpersonal

Mordversuch an Discord-Freundin

18 Jahre Haft

Verletzungen vom Abwehrkampf?

Update zur Keller-Leiche in Wien

Strafmündig ab 12 Jahre?

ÖVP will Senkung!

"EU-Wahnsinn stoppen"

FPÖ-Plakate zu Wahl

Kein Eis-Verkauf nach null Uhr

Verbot in Mailand

Styles-Stalkerin muss in Knast

8000 Karten verschickt