Gruseliger Fund!

Totenschädel voll Stroh

(20.03.2023) Bei Routineaufräumarbeiten im Burgenland haben Freiwillige einen ganz besonderen Fund gemacht: Ein Totenschädel voll Stroh.

In Wallern im Burgenland haben am Wochenende 50 freiwillige Helfer weggeworfenen Müll eingesammelt, um ihn fachgerecht zu entsorgen. Anstelle von Müll haben die umweltfreundlichen Arbeiter jedoch gegen 11 Uhr nahe einer Schottergrube außerhalb der Ortschaft einen Totenschädel gefunden.

Die Polizei hat das außergewöhnliche Fundstück an das Landeskriminalamt in Eisenstadt übergeben. Dort haben die Ermittler heute begonnen den Schädel zu identifizieren.

(PP)

"Geiseln sterben weg"

Proteste in Tel Aviv

Bub (5) stürzt aus Fenster

Tirol: 3-Meter Absturz

Rangnick zu Bayern?

Heiße Gerüchte um ÖFB-Coach

Schnee: 3400 Haushalte ohne Strom

Wintereinbruch im April

Lizenz für Pitbull und Co?

Nach tödlicher Hundeattacke

Ärzte: "Mehr Gratisimpfungen"

Derzeit zu viele Impflücken

GB: Asylpakt mit Ruanda

"Sicherer Drittstaat"

Geld: Jeder 3. Haushalt kämpft

Kostenexplosion setzt uns zu