'Leichtes Züchtigen' von Kindern okay?

(04.03.2015) Dürfen Eltern die „gsunde Watschn“ und den Klaps auf den Popo austeilen? Darüber wird heute im Europarat diskutiert. In manchen EU-Ländern, wie beispielsweise Frankreich oder Großbritannien, gibt es nämlich nach wie vor kein völliges Prügelstrafen-Verbot. „Leichtes Züchtigen“ gilt dort als Erziehungsmittel.

In Österreich undenkbar. Wir haben bereits seit 1989 ein entsprechendes Verbot. Experten hoffen, dass sich das EU-weit durchsetzt.

Kinder- und Jugendanwältin Elisabeth Harasser:

“Jede Form von Gewalt ist eine Bankrott-Erklärung in Sachen Erziehung. Auch eine Ohrfeige und ein Klaps auf den Hintern. Es fügt den Kindern Schmerzen zu und demütigt sie. Und eine entsprechendes Verbot müsste eigentlich längst in ganz Europa selbstverständlich sein.“

Berlin bestätigt Abhörfall

bei der deutschen Luftwaffe

Nawalny: Mutter besuchte Grab

des Kremlkritikers in Moskau

Bub erstickt im Wäschetrockner

Tragödie auf Mallorca

Zwölfjährige missbraucht

17 Tatverdächtige

"Schreitag gegen Gewalt"

In Wiener City

Bundeswehrsoldat erschoss vier Menschen

in Deutschland

Kaleen präsentiert ESC-Song

"We will rave" für Österreich

Warnstreik bis heute 17.00 Uhr

AUA-Flüge betroffen