Hacker nutzen Corona-Panik

Neue Cybercrime-Welle

(13.03.2020) Das Corona-Virus sorgt auch im Netz für erhöhte Viren-Gefahr! IT-Security-Experten warnen jetzt vor einer neuen Cybercrime-Welle. Kriminelle nutzen die große Verunsicherung der User und streuen reihenweise Malware, die in Corona-Fake-News verpackt ist. So wird unter anderem per Mail eine vermeintliche Corona-Landkarte verschickt. Auf der sind angeblich die Corona-Hotspots in Österreich markiert. Wer draufklickt, fängt sich Schadsoftware ein, die Passwörter ausspioniert.

Also bitte gut aufpassen, sagt Matthias Jax von “saferinternet.at“:
“Das ist ein Spiel mit der Angst, es ist nämlich wirklich ein hochemotionales Thema. Alle wollen möglichst viel über das Corona-Virus erfahren und klicken daher schneller und leichtfertiger auf irgendwelche Links und Anhänge. Durchatmen, Absender kontrollieren und am besten einfach löschen. Auch in den sozialen Netzwerken gilt hier derzeit ganz große Vorsicht.“

(mc)

Ministerium zeigt Pornos

Auch eine Art "Verkehr"

Raser ausgeforscht!

Jungendliche gestehen.

Quarantänepflicht gebrochen!

Paar flieht aus Hotelzimmer.

Omikron-Verdacht in Vorarlberg

Ergebnis steht noch aus

Anwalt zeigt alle an!

Nach ORF-Gala

Omikron bestätigt!

Ergebnisse liegen vor

Kein Weihnachtsgeld?

Heimische Händler besorgt

Lockdown: Kinobetreiber sauer

"Gerade erst erholt"