Häftling türmt beim Rasenmähen

Flucht nach Italien geht schief

(17.06.2020) Nach zweitägiger Flucht haben jetzt für einen ausgebrochenen Häftling wieder die Handschellen geklickt. Der verurteilte Drogendealer hat am Sonntag wie so oft den Rasen vor der Justizanstalt Klagenfurt gemäht. Doch diesmal ist er einfach kurzentschlossen getürmt. Zu Fuß hat sich der Mann über die italienische Grenze gekämpft, dort haben allerdings schnell die Handschellen geklickt.

Klaus Loibnegger von der Kronen Zeitung:
“Der 25-Jährige ist nämlich auch von den italienischen Behörden gesucht worden. Und zwar ebenfalls wegen einiger Rauschgift-Delikte. Da stellt sich natürlich die Frage, ob man in ein Land flüchten sollte, wo man ebenfalls schon aufgefallen ist.“

Zumal der Häftling bereits Anfang nächsten Jahres entlassen worden wäre.

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Stillstand auf Brennerautobahn

Letzte Generation schlägt zu

Fünf Femizide an einem Tag

Schreckliche Statistik Wien

Großbrand in Valencia

Mehrere Tote

Verdacht auf Geldwäsche

Razzien in drei Ländern

Kontrollierte Cannabis-Freigabe

Deutscher Bundestag

GNTM: Kandidat schockt!

Von Familie auf Straße gesetzt

Unfall: Bester Freund stirbt

Ereignisreicher Prozess

Schneechaos in Tirol

Brennerautobahn gesperrt