Härtere Strafen für Raser

Vernünftig oder nicht?

(10.09.2020) Raser sollen künftig mehr Strafe zahlen. Das fordern zumindest der Salzburger und der niederösterreichische Verkehrslandesrat. Am Wochenende wird es dazu auch einen Gipfel geben. Die Höchststrafe, so die Forderung, soll von 2.180 Euro auf 5.000 Euro rauf. Auch soll der Führerschein künftig für vier statt zwei Wochen weg sein.

Nur: Bringt das was? Ja, sagt Verkehrspsychologe Gregor Bartl, aber: viel wichtiger wäre es, Rasern das Gefühl zu geben, unter ständiger Beobachtung zu stehen. Zweitens muss eine Kommunikation zwischen Strafbehörde und Verwaltungsbehörde verbessert, sodass die Raser auch wirklich zur Nachschulung geschickt werden. Erst an dritter Stelle kommt die abschreckende Wirkung durch eine höhere Strafe, so Verkehrspsychologe Gregor Bartl.

(jf)

Leverkusen Meister!

Erstmals in Vereinsgeschichte

Innsbruck-Wahl: Ergebnis da

Stichwahl Willi - Anzengruber

USA wollen keine Eskalation

"Nicht auf Krieg aus"

Jetzt kommt der echte April

Kaltfront ab Montag

STMK: 700 Roadrunner unterwegs

Viele Anzeigen nach Rennen!

Alsergrund statt Reumannplatz?

Minderjährige Räuber unterwegs

Vater tötet seine Kinder!

Baby und Mädchen tot im Feld!

Iran-Großangriff auf Israel

mehr als 200 Drohnen und Raketen