Haft nach Kindermord

Lange Gefängnisstrafen

(26.05.2023)

In zwei unterschiedlichen Fällen sind Eltern in England wegen des Mordes an ihrem Kleinkind zu langen Haftstrafen verurteilt worden. Ein Paar muss für mindestens 29 und 27 Jahre ins Gefängnis, wie ein Gericht in der mittelenglischen Stadt Derby am Freitag entschied. In London verurteilte das Strafgericht Old Bailey am Freitag einen Mann zu mindestens 32 Jahren Gefängnis, weil er den 15 Monate alten Sohn seiner Partnerin mehrfach attackiert und sadistisch gequält hatte.

Das Kind starb. Die Mutter muss für zehn Jahren in Haft, weil sie den Tod gebilligt habe. Das Paar hatte mehrmals vor Sozialarbeitern und Freunden über den Zustand des Buben gelogen und das Kinderzimmer in Chat-Nachrichten untereinander als "Folterkammer" bezeichnet. Der Körper des Kindes wies zahlreiche Verletzungen auf, darunter am Kopf. Die Mutter hatte ihren 32 Jahre alten Partner knapp drei Monate vor der Tat im August 2019 kennengelernt.

In dem Fall in Derby hatten die Eltern dem zehn Monate jungen Sohn insgesamt 130 Verletzungen zugefügt, darunter zahlreiche Knochenbrüche sowie Verbrennungen, bevor das Kind am Weihnachtstag 2020 starb. Richterin Amanda Tipples sprach von "unvorstellbarer Grausamkeit". Das Jugendamt hatte den Buben kurz nach der Geburt in Pflege genommen. 39 Tage vor seinem Tod kam er zurück in die Obhut seines 30-jährigen Vaters und der 22-jährigen Mutter.

(FJ/APA)

Priester vertickt Viagra

Lebenspartner auch verhaftet

Wien: Nichten vergewaltigt!

Onkel fasst 12 Jahre Haft aus

Deal mit Hamas gefordert!

Wo sind Mama und die Kinder?

"Total versext" goes Netflix

Sandra Spick Super Star!

Messerattacke in Traiskirchen

Streit zwischen Asylwerbern

STKM: Chef erschossen

20 Jahre Haft für Polizisten

Die Meisterinnen der Gesundheit

Frauen: Gesundheitsvorsprung

Bier: Mehr Pfand gefordert

Glascontainer statt Pfandautomat