Hai-Attacke: Trauer in Hofkirchen

(24.03.2014) Eine ganze Gemeinde trauert um ihren Freund! Entsetzen herrscht über den Tod eines 66-jährigen Oberösterreichers, der am Wochenende bei einer Hai-Attacke in Südafrika ums Leben gekommen ist. Der Tiefbauingenieur aus Hofkirchen im Mühlkreis ist während seines dreiwöchigen Urlaubs am Strand von Port St. Johns baden gegangen. Der Strand gilt als der gefährlichste der Welt. Im hüfthohen Wasser ist er dann von einem rund 3,5 Meter langen Hai angegriffen und tödlich verletzt worden.

Martin Raab, Bürgermeister von Hofkirchen im Mühlkreis:
“Das ist einfach unvorstellbar. Diese Tragödie hat die gesamte Gemeinde tief ins Herz getroffen. Er ist ein fantastischer Mensch gewesen, der so unglaublich viel für die Gemeinde getan hat. Wir sind einfach geschockt.“

Corona-Regeln für Schulbeginn

Distanz, Lüften, Maske, Tests

Riesenärger mit Wanderern

Kuh-Challenge, Hunde, Müll

Party ohne Wasser & Strom

Los Angeles dreht ab

Alle Rapid-Spieler in Quarantäne

nach einem positiven Test

Donaukanal-Gewaltopfer tot

Jetzt gibt es Mord-Ermittlungen

Tierquälerei in der Stmk

Verwahrloste Katzen gefunden

Mordalarm im Weinviertel

Frau von Partner erstochen

Hochzeitsvideo zeigt Explosion

in Beirut