Polizei warnt vor üblen Scherzen

(31.10.2013) Süßes oder Saures! Die Polizei warnt vor üblen Halloween-Scherzen. Gemäß der US-Tradition ziehen heute auch bei uns Kinder verkleidet durch die Straßen und verlangen Süßigkeiten. Wer nichts hergibt, muss mit einem Streich rechnen. Türen werden mit Eiern beworfen, Hauswände beschmiert und sogar Autos beschädigt. Manchmal überschreiten diese Streiche die Grenze zum Vandalismus, warnt Polizeisprecher Fritz Grundnig:

"In erster Linie geht unser Appell an die Eltern. Sie sollen mit den Kindern sprechen, und sie darauf aufmerksam machen, dass diese sogenannten Streiche keine Kavaliersdelikte sind. Wir hoffen natürlich, dass Kinder doch so weit denken, dass sie mit diesen Scherzen auch jemanden einen Schaden zufügen"

Stillstand auf Brennerautobahn

Letzte Generation schlägt zu

Fünf Femizide an einem Tag

Schreckliche Statistik Wien

Großbrand in Valencia

Mehrere Tote

Verdacht auf Geldwäsche

Razzien in drei Ländern

Kontrollierte Cannabis-Freigabe

Deutscher Bundestag

GNTM: Kandidat schockt!

Von Familie auf Straße gesetzt

Unfall: Bester Freund stirbt

Ereignisreicher Prozess

Schneechaos in Tirol

Brennerautobahn gesperrt