Halloween: Verbotene "Scherze"

Mach dich nicht strafbar

(31.10.2019) Mit den Halloween-Scherzen solltest du es nicht übertreiben! Heute Abend heißt es wieder „Süßes oder Saures“. Leider passieren während der Süßigkeiten-Touren auch immer wieder Straftaten. So werden Eier geworfen, Hauswände und Autos beschmiert oder auch Blumenbeete verwüstet.

Das sind keine Halloween-Scherze, sondern Straftaten, warnt Wolfgang Dür von der Polizei Vorarlberg: "Die Kinder und Jugendlichen sollen sich wirklich aufs Verkleiden und Sammeln von Süßigkeiten beschränken. Die Eltern sollen da die Kinder auch entsprechend sensibilisieren."

Liste von Halloween-Straftaten:

• Das Bewerfen von Hausfassaden oder Autos mit Eiern

• Das Beschmieren von Hauswänden und Fahrzeugen

• Das Werfen von Steinen gegen Fensterscheiben oder durch Fenster

• Das Hineinwerfen von brennenden Gegenständen in Briefkästen

• Das Zerstören von Blumenbeeten und Auskippen von Mülltonnen

• Das Bedrohen von Anwohnerinnen und Anwohnern an der Haustür

• Das Bestehlen anderer Kinder und Jugendlicher

"Wundermittel" gegen Corona?

Achtung: Falsche Versprechungen

2,53 Promille bei Corona-Party

Unfall am Heimweg: Aufgeflogen

Drogendeal mit Mundschutz

Dealer zeigen sich erfinderisch

AUA spricht über Staatshilfen

Angeblich 500 Millionen Euro

Junge Hirsche auf Shoppingtour

Tiere in Parndorf gesichtet

Gesichtsschutz aus 3D-Drucker

TU Graz druckt Schutzausrüstung

95-Jähriger überlebt Corona

Aus tiroler Spital entlassen

Wiener stürzt aus Fenster

während Corona-Party