Handcreme löst Crash aus

Auto kracht in Straßenbahn

(02.05.2019) Ein kurioser Unfall hat sich in Duisburg ereignet. Ein 48-jähriger Mann ist mit seinem Auto in eine Straßenbahn hineingekracht. Klingt nicht ungewöhnlich, doch die Unfallursache ist mehr als seltsam.

Handcreme ist schuld

Nach eigenen Angaben soll sich der 48-Jährige vor seiner Fahrt die Hände eingecremt haben. Während der Fahrt rutschen dem Mann die Hände vom Lenkrad ab. Als Folge verliert er die Kontrolle über seinen Wagen und crasht in die Straßenbahn.

Ob er, wie Zeugen berichten, spontan wenden wollte oder doch die Handcreme die Unfallursache war, bleibt offen. Die Polizei ermittelt.

So oder so diese Aktion wird für den Lenker ganz schön teuer: 15 000 Euro Sachschaden.

Wien: Großeinsatz der Polizei

"Schüsse" offenbar Fehlalarm

Polizist mit Messer attackiert

Kontrolle in Wien-Favoriten

50 Norovirus-Fälle in NÖ

nach Mci-Besuch

Polizeieinsatz in Innsbruck

Schüler drohen mit Amoklauf

Israel muss Rafah-Offensive stoppen

Internationaler Gerichtshof

Tod nach Blackout Challenge

Gefährlicher TikTok Trend

Mutter enthaftet

Toter Säugling in Wien

Rücksichtloser Auto-Raser angeklagt

wegen versuchten Mordes