Handkuss: Schüler suspendiert

(11.12.2013) Unfassbarer Vorfall in einer Kleinstadt im US-Bundesstaat Colorado! Der sechs Jahre alte Hunter ist für einen Tag von der Schule suspendiert worden, weil er eine Mitschülerin auf die Hand geküsst hat. Die Schulleitung hat die liebe Geste nämlich als sexuelle Belästigung gewertet. Ein völlig zerknirschter Hunter sagt im US-TV:

‚Es war mitten im Unterricht, während einer Lesestunde. Ich hab mich zu ihr rüber gebeugt und sie auf die Hand geküsst. Das ist passiert. Ich hab einen Fehler gemacht und sie haben mich zum Direktor geschickt. Es tut mir leid!‘

Hunters Mutter will sich jetzt gegen den Eintrag in der Schulakte des Erstklässlers wehren.

Freistellung für Schwangere

Anspruch verlängert

Ungeimpftes Ehepaar Tod

Corona-Todesfall in NÖ

Großbritannien ohne Sprit

90% der Tankstellen leer

Erdbeben auf Kreta

Mehrere Verletzte

5G: Große Ablehnung

Schweizer Studie klärt auf

Aufregung um Meghan Markle

Fragwürdige New-York-Outfits

Kind stirbt bei Grenzübertritt

Lukaschenko bekommt Schuld

Bitcoin Hamster

Pelzige Krypto-Trader