Handkuss: Schüler suspendiert

(11.12.2013) Unfassbarer Vorfall in einer Kleinstadt im US-Bundesstaat Colorado! Der sechs Jahre alte Hunter ist für einen Tag von der Schule suspendiert worden, weil er eine Mitschülerin auf die Hand geküsst hat. Die Schulleitung hat die liebe Geste nämlich als sexuelle Belästigung gewertet. Ein völlig zerknirschter Hunter sagt im US-TV:

‚Es war mitten im Unterricht, während einer Lesestunde. Ich hab mich zu ihr rüber gebeugt und sie auf die Hand geküsst. Das ist passiert. Ich hab einen Fehler gemacht und sie haben mich zum Direktor geschickt. Es tut mir leid!‘

Hunters Mutter will sich jetzt gegen den Eintrag in der Schulakte des Erstklässlers wehren.

2-fache Mutter vergiftet

Ex-Mann tötet Frau

Wohnen, Mieten, Betriebskosten

AUT: 30 % haben Geldprobleme

Putin im Vergeltungsmodus

Angriffswelle gegen Ukraine

Shiffrin und das "Radfahren"

Peinliche Interviewpanne

Afghanische Frauen aufnehmen!

Fordern Frauen aus Österreich

Lehrer in Graz verhaftet

Nacktbilder von Schülern

Linz: Leiche in Donau gefunden

Radfahrer schlägt Alarm

Fiaker schlägt auf Pferd ein

Tier liegt hilflos am Boden