Handy am Steuer: Strafen ohne Anhaltung

(24.09.2015) Müssen wir künftig auch dann blechen, wenn wir mit dem Handy am Steuer telefonieren und dass, auch wenn wir gar nicht angehalten werden?

Ja! Zumindest wenn es nach dem Kuratorium für Verkehrssicherheit geht. Bislang musste man von der Polizei angehalten werden, um eine Strafe für das Telefonieren am Steuer zu bekommen. Dadurch entgehen der Polizei viele Handy-Sünder. Außerdem ist es ja bei Delikten wie z.B. bei Rot über die Ampel fahren oder nicht blinken, auch nicht anders.
Es passieren nach wie vor zu viele Unfälle, weil wir beim Fahren das Handy verwenden. Ich habe Armin Kaltenegger, Leiter der Rechtsabteilung vom Kuratorium für Verkehrssicherheit, gefragt, warum wir das machen, er sagt:

"Weil Autofahren nicht als Haupttätigkeit empfunden wird, sondern als etwas, dass man halt so nebenbei macht. Die anderen Dinge, die man sonst auch tut, wie etwas lesen, telefonieren oder eine SMS schreiben, will man auch weiter tun. Die Praxis zeigt uns aber, dass das so nicht geht - es passiert einfach viel zu viel!"

Mauna Loa spuckt wieder Lava

Weltgrößter Vulkan auf Hawaii

Kurz bei der WKStA

Tonbandmitschnitt soll aufklären

Politik-Umfrage

Unzufriedenheit enorm gestiegen

Brauereien streiken

Warnstreiks in der Steiermark

Klimaaktivisten besetzen Unis

Hörsaal an Boku besetzt

Wiener Energiebonus startet

200€ für viele Haushalte

Baustelle stürzt ein!

Drei Verletzte in Vorarlberg

ÖBB: Nichts geht mehr!

Seit Mitternacht lahmgelegt