Handy: Schon 75.000 Süchtige

Kannst du noch ohne?

(21.02.2019) Ganz ehrlich, würdest du ohne Smartphone nicht auch durchdrehen? Experten gehen derzeit von rund 75.000 Internet- und Smartphone-Süchtigen in Österreich aus. Darunter allein 10.000 Teenager. Schuld daran sind vor allem die Sozialen Medien. Instagram und Co. sorgen dafür, dass wir nach Aufmerksamkeit und Bestätigung suchen. Und zwar ständig, rund um die Uhr und überall. Und wehe, wenn es mit den "Likes" nicht klappt.

Medienpsychologe Peter Vitouch:
“Wenn ich ein Like bekomme, dann kommt es im Gehirn zu einer Ausschüttung an Glücksbotenstoffen. Zum Beispiel Dopamin. Und wenn das ausbleibt, dann vermisse ich das natürlich. Und je nach Person kann es da auch wirklich zu Entzugserscheinungen kommen.“

Du kannst übrigens den Handysucht-Selbsttest machen. Schalte dein Smartphone doch einfach mal längere Zeit aus und achte darauf, was passiert. Wenn es wirklich eine Suchterkrankung ist, dann wirst du das auch merken. Du wirst nervös, unruhig, aggressiv, man beginnt zu schwitzen. Also es kommt zu Entzugserscheinungen.

Schweigen oder Gefängnis

das Wort Coronavirus verboten

Fauxpas macht Wienerin reich

Solo-Sechser für Pensionistin

Hilfefonds für Sportvereine

Hoffnung für Olympioniken

100.000 Schutzmasken/Tag

made in VLBG

Nach 5 Partys in Haft

Corona-Maßnahmen ignoriert

Daheim: Belastung für Augen

Viel zu viel Bildschirmzeit

Wird Pickerl-Frist verlängert?

Notbetrieb in Werkstätten

VLBG: Quarantäne aufgehoben

Ab Morgen gültig