Handystrahlung macht vergesslich

(24.07.2018) Handystrahlung macht uns vergesslich! Das zeigt eine aktuelle Studie aus der Schweiz. 700 junge User im Alter zwischen 12 und 17 haben einen Gedächtnistest gemacht, bei dem die rechte Gehirnhälfte gefordert wird. Diejenigen, die viel telefonieren und dabei das Smartphone am rechten Ohr halten, haben deutlich schlechter abgeschnitten.

Demnach ist das Smartphone am Kopf für 80 Prozent der Strahlenbelastung verantwortlich. Das Surfen sei hingegen unbedenklich, sagt Studienleiter Martin Röösli:
“Man könnte sich vorstellen, dass Jugendliche die viel online sind, eine Übersättigung im Gedächtnis haben. Das ist aber laut unserer Erfahrung nicht der Fall. Wir haben gesehen, dass das Spielen am Handy oder das Chatten nicht mit Gedächtnisleistung assoziiert ist.“

Achtung Allergiker!

Warmer Winter, frühe Pollen

Tirol: Leon (6) ist tot

Kommt der Vater jetzt frei?

Putin droht dem Westen erneut

Rede zur Lage der Nation

Konzerte in Vegas abgesagt

Adeles Stimme angeschlagen

Lugner zurück im Dating-Leben?

Date mit "Bienchen" aufgeflogen

Bub steigt in falschen Fernbus

Taxifahrer Helfer in der Not

Clooney und Pitt wieder vereint

Reunion bei "Wolfs"-Dreh

Messerangriff auf Schüler!

Kinder (9,14) schwer verletzt!