Hans Krankl festgenommen

Nach Bundesliga-Match

(15.08.2022) Fußball-Ikone Hans Krankl ist am Sonntag im Anschluss an das Bundesligaspiel zwischen LASK und Rapid (2:1) vorübergehend von der Polizei festgenommen worden. Einen diesbezüglichen Bericht der "Kronenzeitung" bestätigte die Polizei der APA. Demnach soll Krankl am VIP-Parkplatz des Paschinger Stadions mit seinem Auto auf einen Polizisten losgefahren sein. Der "Goleador" war zuvor als TV-Experte von "Sky" im Einsatz gewesen.

Gegenüber der "Krone" bestätigte Krankl die Einvernahme, bestritt aber, auf einen Polizisten losgefahren zu sein. Vielmehr sei der Polizist offensichtlich "sehr nervös, angespannt und aggressiv" gewesen. "Ich wollte vom Parkplatz aus rechts abbiegen und wurde dabei von einem Polizisten gestoppt, der mir sagte, ich müsste warten, weil zuerst die Rapid-Fans mit einem Bus weggebracht werden. Die Straße war aber frei und es gab keinen Grund, mich aufzuhalten. Daraufhin verlangte der Beamte meine Fahrzeugpapiere und sagte, dass ich festgenommen sei", wurde Krankl zitiert.

"Ich wurde wie ein Verbrecher von sechs Polizisten in einen Raum geleitet. Dort waren zwei sehr nette Kriminalbeamte, die meine Personalien aufnahmen und mir mitteilten, dass ich wieder gehen kann, aber Erhebungen weiterlaufen", so Krankl weiter. "Jeder, der mich kennt, weiß, dass ich nie einen Polizisten gefährden würde. Eine blöde Geschichte, die mir sehr unangenehm ist."

(apa/makl)

Tirol: Toter nach Skiunfall

Schwede kracht in Deutsche

Sechster Femizid in Ö

innerhalb weniger Tage

Raser-Autos: Beschlagnahmung möglich

ab 1. März

Temu und Shein: Achtung

Warnung vor chinesischen Onlineshops

Kind in Hundebox: Prozess

Mutter vor Gericht

Mutter kommt ums Leben

Bei Wohnhausbrand

Mann wird zum Lebensretter

Kind bewusstlos im Wasser

Kundgebungen im ganzen Land

"Demokratie verteidigen"