Hat Mörder Todesdatum-Tattoo?

(21.11.2016) Hat sich ein mutmaßlicher Mörder wirklich das Todesdatum seines Opfers tätowieren lassen? Ein spektakulärer Mordfall in Bayern sorgt für Aufsehen. Eine 20-Jährige wird nahe der österreichischen Grenze tot aufgefunden, ihr Lebensgefährte steht unter Tatverdacht. Der 22-Jährige ist aber mit dem gemeinsamen einjährigen Sohn tagelang auf der Flucht. Jetzt haben für ihn in Spanien die Handschellen geklickt.

Erschütternd ist das Oberarm-Tattoo des mutmaßlichen Mörders. Dort stehen nämlich das Geburts- und das Todesdatum des Opfers.

Alexander Schraml von der Polizei Niederbayern:
“Zum Tattoo selbst können wir noch nichts sagen. Wir warten auf die Auslieferung des Mannes, nähere Infos können wir derzeit nicht bekannt geben. Dem kleinen Buben geht es jedenfalls gut, er wird derzeit in Spanien betreut.“

Volle Fahrt voraus!

Furiosa: A Mad Max Saga

Joost ESC Skandal

Prozess im Juni

Jessica Biels Leidensweg

Probleme beim Schwangerwerden

Zuschauerin gedemütigt

SWR distanziert sich von Pocher

Notlandung in Bangkok

Ein Passagier tot, 71 verletzt

Antarktis-Schelfeis

Eisberg in Größe Wiens ist weg

Einbrecherkönig ausgeraubt

Wien: Mit K.o.-Tropfen betäubt

Benko beim U-Ausschuss

Schweigen bringt Beugestrafe