Haus in Brand: 8-jährige tot

In Vorarlberg

(24.02.2023)

Eine Achtjährige hat am Freitag in Lauterach (Bez. Bregenz) beim Brand eines Wohnhauses so schwere Verletzungen erlitten, dass sie wenige Stunden später im Spital gestorben ist. Das Mädchen war bereits in lebensgefährlichem Zustand eingeliefert worden, informierte die Polizei. Großeltern, Eltern und die beiden Geschwister der Achtjährigen blieben unverletzt oder zogen sich nur leichte Verletzungen zu.

Das Feuer brach gegen 13.40 Uhr aus noch unbekannter Ursache im Obergeschoß aus. Dort hielten sich die Eltern und die drei Kinder auf, die Großeltern wohnen im Erdgeschoß. Beim Eintreffen der Feuerwehr drang bereits dichter Rauch aus den Fenstern im ersten Stock. Während die Eltern und die beiden Geschwister mehr oder weniger unverletzt geborgen werden konnten, erlitt die Achtjährige Verbrennungen und eine Rauchgasvergiftung. Sie wurde nach der Erstversorgung per Helikopter ins LKH Feldkirch geflogen, wo sie wenige Stunden später starb.

Neben 80 Feuerwehrleuten standen auch die Polizei mit 18 Personen sowie das Rote Kreuz mit 15 Ersthelfern im Einsatz. Das Kriseninterventionsteam kümmerte sich um die geschockte Familie.

(FJ/APA)

Wetter: Skigebiete in Teilbetrieb

Sommerattraktionen öffnen

Billie: kritisiert TikToker

TikToker sind überflüssig

Mutterglück: Kardashian

Kourtney mit Baby Rocky

A$AP bestätigt Rihanna's Album

Neues Album nach 8 Jahren

Leni Klum teilt Geburtstagsgrüße

Kindheitserinnerungen mit Seal

Tauber Welpe erobert Herzen

Lulu ist TikTok-Star

Priester vertickt Viagra

Lebenspartner auch verhaftet

Wien: Nichten vergewaltigt!

Onkel fasst 12 Jahre Haft aus