HBO: "The Idol" ist am Ende

Drogen, Sex und Missbrauch

(30.08.2023) Schon nach einer Staffel von "The Idol" kommt nun das Aus für die Serie mit den Hauptdarstellern Lily-Rose Depp (24) und Popsänger The Weeknd (33). Der US-Sender HBO teilte am Montag (Ortszeit) mit, dass es nach "reiflichen Überlegungen" keine zweite Staffel geben werde. "The Idol" habe zu den "provokativsten" Produktionen gezählt und man bedanke sich bei den Schöpfern und den Darstellern für deren "unglaubliche" Arbeit, zitierte der "Hollywood Reporter" aus der Mitteilung.

Depp, die Tochter von Sängerin Vanessa Paradis und Hollywood-Star Johnny Depp, verkörperte in der Serie die Popsängerin Jocelyn, die nach einem Nervenzusammenbruch und einer gescheiterten Tournee eine komplizierte Beziehung mit dem zwielichtigen Clubbesitzer und Selbsthilfe-Guru Tedros (Abel Tesfaye aka The Weeknd) beginnt. Regie führte Sam Levinson, der für die Serie "Euphoria" über eine Gruppe von Jugendlichen bekannt ist. In beiden Produktionen gibt es explizite Szenen, es geht viel um Sex, Drogen und Machtmissbrauch.

Nach der Premiere bei den Filmfestspielen in Cannes im vorigen Mai lief die fünfteilige Serie "The Idol" ab Juni beim US-Sender HBO, in Deutschland war sie bei Sky und beim Streamingservice Wow zu sehen.

(fd/apa)

Angeklagt wegen Fahren ohne Schein

Fährt mit Auto bei Anhörung

Alkolenker crasht in McDonalds

ohne Führerschein

52kg Trüffel beschlagnahmt

Flgh Wien: Trüffel müffelt

Hundeattacke auf 7-Jährige

Stmk: Kind schwer verletzt

80.000 Euro Strafe

Familie sammelte Muscheln

Royals: Kate gesichtet

60 Tage Medienpause

Extremwetter mit 52,3 Grad

Hitzerekord in Indien

Prominentes Familienglück

Harry Potter-Star gesichtet