Heftige Schlägerei

40 Fußballfans beteiligt

(19.11.2023) Fußballfans eskalieren: Zu einer wüsten Schlägerei mit rund 40 Beteiligten ist es am Samstag am späten Abend vor einem Lokal auf dem Lerchenfelder Gürtel im Wiener Bezirk Ottakring gekommen. Nach Angaben der Polizei gerieten bei der Rauferei Anhänger der Mannschaften von Rapid und Austria aneinander. Die Exekutive konnte den Streit erst durch die Abgabe von zwei Schreckschüssen stoppen.

Mann kollidiert mit Auto

Als die gerufene Verstärkung der Polizei beim Tatort angekommen war, versuchten die Beteiligten zu flüchten, dabei kollidierte ein 17-Jähriger mit einem unbeteiligten Pkw. Er wurde verletzt und musste in ein Spital gebracht werden. Insgesamt neun Personen konnten von den Polizisten angehalten werden. Ein 23-Jähriger wurde wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt festgenommen, die Restlichen angezeigt.

Polizist verletzt

Im Zuge der Festnahme wurde ein Beamter verletzt. Er konnte seinen Dienst nicht weiter fortsetzen. Ob die Fans zufällig aneinander gerieten oder die Begegnung im Vorfeld verabredet wurde, war am Sonntag noch Gegenstand von Ermittlungen.

(EC/APA)

Kellerbrand in Salzburg!

Mehrere Verletze

Wien: Großeinsatz der Polizei

"Schüsse" offenbar Fehlalarm

Polizist mit Messer attackiert

Kontrolle in Wien-Favoriten

50 Norovirus-Fälle in NÖ

nach Mci-Besuch

Polizeieinsatz in Innsbruck

Schüler drohen mit Amoklauf

Israel muss Rafah-Offensive stoppen

Internationaler Gerichtshof

Tod nach Blackout Challenge

Gefährlicher TikTok Trend

Mutter enthaftet

Toter Säugling in Wien