Heimaturlaub-Boom vorbei?

St. Wolfgang: Hoteliers nervös

(28.07.2020) War es das mit dem Heimaturlaub-Boom? Der Corona-Cluster St. Wolfgang könnte dem gesamten heimischen Tourismus einen gewaltigen Imageschaden zugefügt haben. Denn der Fall zeigt, dass man das Infektionsrisiko auch beim idyllischen und vermeintlich sicheren “Urlaub daheim“ nicht völlig ausschließen kann.

Viele, die im August spontan ein paar Tage Österreich-Urlaub geplant haben, könnten jetzt doch im eigenen Garten bzw. auf “Balkonien“ bleiben. Tourismusforscher Peter Zellmann:
"Es ist sicher ein Rückschlag für den heimischen Tourismus, von dem man sich diese Saison nicht mehr so leicht erholen wird. Aber es war leider zu befürchten. Das Ischgl-Bashing war und ist nicht in Ordnung, denn man sieht jetzt, dass es wirklich überall passieren kann."

(mc)

Auf Rollfeld festgeklebt

Landebahn in München gesperrt

Proteste: Erste Hinrichtung

Iranischer Militär verletzt

Covid heute "andere Krankheit"

Auch neue Varianten

Ö: Hohe Zahl an 'Gefährdern'!

Adventmärkte als Ziel?

Erste öffentliche Hinrichtung

Seit Übernahme der Taliban

Kritik an Klimabonus

Sodexo weist Kritik zurück

Streik bei A1 abgewendet!

7,3 % mehr Gehalt + Bonus!

Covid Abwasser-Analysen

Zahlen gehen zurück