Heißester Tag in Österreich

Wie vorhergesagt

(08.07.2021) Die Hitzewelle hat am Donnerstagnachmittag einen neuen Jahres-Temperaturrekord gebracht. In der Messstation der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) in Bad Deutsch-Altenburg wurden am Nachmittag 37,5 Grad gemessen. Am Rekordhalter hat sich dadurch wenig geändert: Der bisherige Jahreshöchstwert von 35,4 Grad am 28. Juni wurde ebenfalls in Bad Deutsch-Altenburg verzeichnet.

Aber auch an anderen Orten in Österreich war es extrem heiß: In Wien-Stammerdorf registrierte die ZAMG 37,1 Grad. Bei 36,8 Grad wurde in der Wiener Inneren Stadt geschwitzt und in Langenlebern in Niederösterreich hatte es ebenfalls 36,8 Grad. Wer es kühler haben wollte, musste am Donnerstag hoch hinaus. An der Wetterstation Brunnenkogel in Tirol (3.440 Meter Seehöhe) wurden etwa 4,6 Grad gemessen.

(fd/apa)

Ungeimpftes Ehepaar Tod

Corona-Todesfall in NÖ

Großbritannien ohne Sprit

90% der Tankstellen leer

Erdbeben auf Kreta

Mehrere Verletzte

5G: Große Ablehnung

Schweizer Studie klärt auf

Aufregung um Meghan Markle

Fragwürdige New-York-Outfits

Kind stirbt bei Grenzübertritt

Lukaschenko bekommt Schuld

Bitcoin Hamster

Pelzige Krypto-Trader

Lkw kracht in Reisebus

Rund 30 Verletzte