Hepatitis-A: Ausbruch in Berlin

(16.05.2017) Hepatitis-A-Epidemie in Berlin! Experten zeigen sich besorgt. Immer mehr Menschen infizieren sich in der deutschen Hauptstadt mit der gefährlichen Leberentzündung. Seit dem Beginn der Ausbrüche im November 2016 wurden bereits 100 Erkrankte registriert. Betroffen seien vor allem homosexuelle Männer. Anders als bei HIV bieten Kondome keinen Schutz vor einer Ansteckung. Doch auch über Nahrungsmittel kann Hepatitis übertragen werden.

Bei den Usern im Netz sorgt das Thema für Beunruhigung, kommt die Hepatitis-A-Welle auch zu uns nach Österreich? Der einzige Schutz für Risikogruppen ist eine Impfung.

Sozialmediziner Michael Kunze:
"Es ist eine sehr ansteckende Erkrankung. Hepatitis-A und Hepatitis-B werden sehr leicht von Mensch zu Mensch übertragen. Oder auch über Lebensmittel oder Blutprodukte oder eben sexuelle Kontakte. In der Form Hepatitis-B kann die Infektion auch zum Tod führen. Hepatitis-A endet nur in Ausnahmefällen tödlich."

Brand in Traiskirchen

Höchste Alarmstufe

Flitzer verursacht Rote Karte

Spieler fassungslos

Impfgegner belästigen Kinder!

Mehrere Fälle an Wiener Schulen

Steinalte eineiige Zwillinge!

Weltrekord: 107-jährige Frauen

Corona Regeln Neu

Änderungen in Wien

Wut-Wiener explodiert!

Wegen falsch geparktem SUV

Gregor Schlierenzauer

Beendet Karriere

Vulkanausbruch La Palma

Erschreckende Videos