Herbert feiert im Berghain!

Grönemeyer in Techno-Tempel

(06.04.2023) Herbert Grönemeyer ist eigentlich für seine ruhige Art bekannt. Jetzt erzählte er im Podcast „Mit den Waffeln einer Frau“ von Barbara Schöneberger von seiner Party-Nacht im bekanntesten Techno-Club Deutschlands.

Ruhige Musik und emotionale Texte? Nur auf der Bühne! Sobald der Musiker seine Show beendet, wird es so richtig laut! Was kaum einer weiß: Der Sänger ist Techno-Fan und schwingt auch mit 66 Jahren noch ordentlich das Tanzbein! Vielleicht ist seine Vorliebe für schwarze Kleidung auch ein Grund, wieso Grönemeyer es in den Techno-Club Berghain geschafft hat.

„Ich bin fast vier Jahre, auch durch Corona bedingt, nicht auf Tour gewesen. Aber wenn ich auf Tournee bin, dann bin ich meistens nach den Konzerten noch die ganze Nacht unterwegs“, erklärt er Barbara Schöneberger.

Und um nach der Arbeit mal so richtig abzuschalten, ist sich der Künstler für nichts zu schade und mischt sogar das berüchtigte Berliner Nachtleben auf. „Ich war auch mal eine ganze Nacht im Berghain. Das macht schon Laune!“, betont der Musiker.

Abgesehen von seiner guten Musik ist das Berghain vor allem für seine knallharte Türpolitik bekannt. Besucher aus aller Welt harren regelmäßig bis zu sieben Stunden vor der Tür aus – in vielen Fällen ohne Erfolg. Sogar Popsternchen Britney Spears und Tesla-Boss Elon Musk sind schon an den Türstehern des Techno-Clubs gescheitert.

Wer jetzt seine Chance wittert, den 66-Jährigen persönlich im Berliner-Nachtleben kennenzulernen, wird jedoch enttäuscht. „Es ist nicht so, dass ich jetzt ständig auf die Piste gehe“, betont der 66-Jährige.

(JS)

Iran-Großangriff auf Israel

mehr als 200 Drohnen und Raketen

Deutschland liefert 3.Patriot

Mehr Luftabwehr für Ukraine

Messerattacke in Sydney

5 Menschen sterben

Alarm: Asia-Hornisse gesichtet

Landwirtschaftskammer warnt

Geschlecht alle 12 Monate ändern

In Deutschland jetzt erlaubt

Arlbergtunnel: Komplettsperre

Bis Mitte November

Klebeband für 3700 Euro

Balenciaga Luxus Armband

Bezahlkarte fix

Kein Bares für Asylwerber