Herr Zisch unter Hausarrest!

Königskobra kehrt zurück

(02.11.2022) Das Stockholmer Skansan-Aquarium freut sich. "Herr Zisch", die entkommene Königskobra hat nach tagelangem herumkriechen am Wochenende endlich wieder in sein Terrarium zurückgefunden. Vor rund einer Woche filmten die BesucherInnen das Tier, wie es durch eine Lampenhalterung aus seinem Gehege ausbricht. Diese Situation sorgt für Unruhe, denn für eine gewisse Zeit wusste niemand, wo sich "Herr Zisch" befindet.

Die Zoo-Leitung sperrte jedoch nur einen gewissen Teil des Gebäudes ab. Man ist sich wegen der geringen Außentemperatur sicher, dass sich die Schlange irgendwo in der Nähe befinden muss. Durch die Suche mit einer Wärmekamera fand man den zwei Meter langen Herrn Zisch schließlich in einer Wand versteckt, da sein Versteck aber nicht wirklich zugänglich war, begann man Löcher in die Wand zu bohren. Diese Bohrungen machten dem Tier jedoch Angst und anstatt sich zu nähern, zog sich das Tier zurück und die Bohrungen wurden eingestellt. Die Schlange fand den Weg nun selbst, sie dürfte hungrig geworden sein und jetzt ist Herr Zisch wieder gesund in seinem Terrarium.

Die Anlage ist jetzt wieder voll zugänglich für die BesucherInnen. Herr Zisch ist jedoch derzeit nicht zu besichtigen, er steht laut Leiter des Zoos unter "Hausarrest"

(MTB)

Alarm: Asia-Hornisse gesichtet

Landwirtschaftskammer warnt

Geschlecht alle 12 Monate ändern

In Deutschland jetzt erlaubt

Arlbergtunnel: Komplettsperre

Bis Mitte November

Klebeband für 3700 Euro

Balenciaga Luxus Armband

Bezahlkarte fix

Kein Bares für Asylwerber

Benko verkauft Privatjet

Will 19 Millionen

Hamas-Kommandant getötet

Bei israelischem Angriff

Letztes Opfer geborgen

In Bologna