Heute großer Teuerungsgipfel

Suche nach Entlastungen

(25.04.2022) Was tun gegen den Preiswahnsinn in Österreich? Heute tagt erstmals die eigens eingerichtete Inflationskommission, um Maßnahmen gegen die massive Teuerung zu finden. Diese Expertengruppe setzt sich aus Vertretern des Finanz- und des Sozialministeriums, sowie den Sozialpartnern und Wirtschaftsforschern zusammen. Das Ziel ist klar: Finanzielle Erleichterungen für die Bürgerinnen und Bürger.

Möglichkeiten hätte die Politik genug, sagt ÖGB-Wirtschaftsexpertin Angela Pfister:
"Ganz wichtig wäre eine Senkung der Lohnsteuer. Wir fordern aber auch eine Erhöhung des Arbeitslosengeldes und eine Erhöhung der Familienbeihilfe."

Ganz rasch muss beim Thema Energie gehandelt werden, so Pfister:
"Man muss die Energiepreise in den Griff bekommen. Das soll unserer Meinung nach über eine Senkung der Mehrwertsteuer auf Energie und über eine Senkung der Mineralölsteuer auf Treibstoff erfolgen."

(mc)

Akademikerball: Demos geplant

Auch russische Besucher?

Gruselfund am Strand!

Gefrorener Hai entdeckt

Lawine: Bleib auf den Pisten!

Für Fotos in Lebensgefahr

Polizist als Vergewaltiger

30 Jahre Haft

Russische Fakenews

Gefälschte Cover & Co

Tirol: Mann schießt um sich

52-jähriger überwältigt

Vater zeigt Polizei an

Missbrauch in Lech

AK fordert Mietpreisbremse

Wann kommt sie endlich?