Heute wird der Mond "angeknabbert"

(07.08.2017) Such dir heute Abend unbedingt ein Plätzchen mit Blick auf den Mond, in der Nacht ist nämlich eine Mini-Mondfinsternis zu sehen. Mini deshalb, weil nur ein Viertel des Mondes in den Kernschatten der Erde treten wird.

Die Verfinsterung findet zeitgleich mit dem Sonnenuntergang statt, sodass das Spektakel wohl bei hellem Himmel stattfindet. Deshalb wird die typische Rotverfärbung des Mondes auch nicht zu sehen sein.

Allerdings: Hält das Wetter, kannst du die Mini-Mondfinsternis danach ein wenig beobachten, so Alexander Pikhard von der Wiener Arbeitsgemeinschaft für Astronomie:
"Das Ganze wird sich ganz am Horizont abspielen. Schon um 20:22 Uhr ist die Verfinsterung am stärksten. Da fehlt dem Mond ca. ein Viertel an der unteren Seite. Er wird wie angeknabbert aussehen, aber man kann das mit bloßem Auge beobachten."

Die nächste Mondfinsternis wird eine totale am 27.Juli.2018 sein, wo der Mond wieder komplett im Erdschatten sein wird.

Mauna Loa spuckt wieder Lava

Weltgrößter Vulkan auf Hawaii

Kurz bei der WKStA

Tonbandmitschnitt soll aufklären

Politik-Umfrage

Unzufriedenheit enorm gestiegen

Brauereien streiken

Warnstreiks in der Steiermark

Klimaaktivisten besetzen Unis

Hörsaal an Boku besetzt

Wiener Energiebonus startet

200€ für viele Haushalte

Baustelle stürzt ein!

Drei Verletzte in Vorarlberg

ÖBB: Nichts geht mehr!

Seit Mitternacht lahmgelegt