Hilf mit, Kinderschänder zu fassen

(02.06.2017) Hilf auch du mit, Kinderschänder zu fassen! Weiter auf Hochtouren läuft die aktuelle Großfahndung der Europol. Mit Screenshots aus Kinderpornos will man Tätern auf die Spur kommen. Auf den Bildern sieht man Gegenstände wie Shampoo-Flaschen oder Plastik-Sackerln, andere Bilder zeigen einfach den Blick aus dem Fenster. Die Fahnder erhoffen sich dadurch Hinweise, um die Macher der Kinderpornos auszuforschen.

Hier geht's du den Fotos!

Scroll runter für weitere Infos!

Es gibt eindrucksvolle Beispiele, in denen ein solcher Screenshot bereits zum Fahndungserfolg geführt hat, sagt Europol-Sprecher Gerald Hesztera:
“Durch ein bestimmtes Verpackungsmaterial auf einem Foto, sind wir auf ein Land und weiters auf eine Region gestoßen. Im Hintergrund ist auch noch ein Auto zu sehen gewesen. In dieser Region sind 30 bis 40 dieser Autos zugelassen gewesen. Und so sind wir schließlich auf den Täter gestoßen.“

Bärenangriff: Bub gestorben

in Russland

Wien: Schwere Körperverletzung

Kennst du diesen Mann?

700.000 Corona-Tote

Weitere Ausbreitung

Baby stirbt an Corona

Erst zwei Tage alt

Neue Donau: Badeverbot

Hochwasser

Schwere Explosion in Beirut

Dutzende Tote und 4.000 Verletzte

OÖ: Aggressives Pärchen in Zug

Polizistin an Haaren gerissen

Verhindert Corona-App 2. Welle?

Bis jetzt zu wenig Downloads