Hipster: Glatze durch Man-Bun

(05.10.2015) Was für die Frau der Pferdeschwanz ist für den Mann der Man-Bun!

Schlechte Nachrichten für alle Hipster-Männer! Nun geht es euch auch an den Schopf! Der beliebte Man-Bun ist nämlich gar nicht so harmlos, wie er tut. Der Männerdutt, die auch als „Top-Knot“ bezeichnete Hipster-Frisur, soll nämlich die Haarstruktur zerstören.

Eine amerikanische Hautärztin hat nun herausgefunden: Falls dein Männer-Dutt zu stramm sitzt, können dir die Haare am Stirnansatz und an den Schläfen ausfallen. Auf Dauer kann sich sogar eine Stirnband-förmige Glatze bilden!

Da wird auch Beten nichts helfen, liebe Hipster!

Der Haarknoten soll nicht nur dauerhaften Stress für deine Haare verursachen. Er soll auch mit einer solchen Kraft an den Haarwurzeln ziehen, so dass diese irgendwann gänzlich absterben können. Sogar dauerhafte Vernarbungen sind möglich.

Jetzt bleibt allen Hipstern wohl oder übel nur eines übrig: entweder die Haare lockerer machen oder aber einfach auf den Man-Bun verzichten!

Versuchter Mord in Wien

Polizei bittet um Hinweise

440 Dosen in Kärnten übrig

keine Zeit wegen Freizeitaktivitäten

30-Grad-Marke geknackt

wärmster Montag in Österreich

19.05.: Allgemeine Öffnungen fix

Hier alle Details zu den Öffnungen

Brunnenwasser grün gefärbt

in Grazer City

"Nur" 820 Neuinfektionen

Inzidenz unter 100

Double unter Maske von Cro

sogar beim Echo!

Sechsfache Impfstoffdosis

in Italien aus Versehen verbabreicht