Hochwasser-Alarm in Tirol

Brücken in Innsbruck gesperrt

(12.06.2019) Hochwasser-Alarm in Tirol! Die derzeit rasante Schneeschmelze lässt die Pegelstände der Bäche und Flüsse mächtig ansteigen – vor allem am Inn. In Innsbruck hat man bereits den Wert eines 30-jährigen Hochwasserereignisses erreicht. Aus Sicherheitsgründen sind in der Nacht bereits drei Brücken in der Tiroler Landeshauptstadt gesperrt worden.

Besonders gefährlich wären jetzt weitere Unwetter, sagt Manfred Hassel vom Landesfeuerwehrverband Tirol:
"Diese Unwetter sind unberechenbar, punktuell kommt es da zu wirklich heftigen Niederschlägen. Aber wir sind auf der Hut und haben alle möglichen Vorkehrungen getroffen."

Hitze & Fluten: Rekorde 2023

Jahr der Wetterextreme

Asyl: Kleinkinder größte Gruppe

Frauenanteil stark gestiegen

VCM: großartige Stimmung

Wiener (19) gewinnt Halbmarathon

Lugner heiratet nochmal

"zum letzten Mal"

VCM: Jagd auf Rekord

Alle Details zu Straßensperren

USA: Milliarden für Ukraine

Applaus im Plenum

613 tage lang Corona

ununterbrochen positiv

Krieg: mehr sexuelle Gewalt

Bericht der UNO