Hochwasser-Voralarm & Sperren

Unwetter-Einsätze

(04.08.2020) Überflutungen, Murenabgänge & Hochwasser-Vorarlarm: Dauereinsatz für die Feuerwehren in großen Teilen Österreichs! Starke Regenfälle haben gestern Nacht für viel Chaos gesorgt.

In Steyr in Oberösterreich ist nach starken Regenfällen der Hochwasser-Vorarlarm ausgelöst worden, da sich die Enns dem Wasserstand von 5 Metern näherte. Es sind rund 70 Liter Regen pro Quadratmeter gefallen.

In Kärnten ist die Bahnstrecke zwischen Feldkirchen und Villach nach Hangrutschen an mehreren Stellen unterbrochen. Die Kärntner Feuerwehren mussten in der Nacht landesweit mehr als 200-mal ausrücken.

In Salzburg sind vor allem im Lungau, Pongau und Pinzgau die Feuerwehren im Dauereinsatz. In den vergangenen 48 Stunden sind bis zu 100 Liter Regen pro Quadratmeter gefallen. Im Oberpinzgau haben die Freiwillige Feuerwehren mobilen Hochwasserschutz errichtet. Muren, ausufernde Bäche und überschwemmte Straßen haben auch hier für Verkehrsbehinderungen gesorgt.

Auch in Tirol gibt es Dauerregen: Schnee im August gibt es am Stubaier Gletscher. „Unser Mammut wurde etwas eingeschneit“, heißt es auf Facebook.

In Vorarlberg hat es vor allem in Dornbirn und Feldkirch zahlreiche überflutete Keller und Tiefgaragen gegeben. Auch für Kärnten werden besonders für den Nachmittag weitere Gewitter erwartet.

Johnson will nicht zurücktreten

Premier stark angeschlagen

Gas und Atomkraft "grün"?

EU: Klimafreundliche Investition

Kostenexplosion bei Mietautos

Test: Um 45 % teurer!

Tag des Kusses!

"Die schönste Sache der Welt"

1 Milliarde Streamingstunden

Stranger Things bricht Rekord!

Aufregung im Burgenland!

Kamera in Vereinsumkleide

Schwangere in Bauch getreten!

Fahndung nach Lebensgefährten

50x auf Fremde eingestochen

Horrortat in Kärnten: Prozess