Höheres Sterberisiko

bei Neugeborenen

(17.03.2021) Wegen der Pandemie wird weltweit der Kontakt zwischen Neugeborenen und Eltern im Krankenhaus stark reduziert. Doch gerade der kann lebenswichtig sein!

Känguru - Methode

Gerade bei Frühgeborenen wird immer die Känguru-Methode empfohlen. Dabei soll das Kind mehrere Stunden auf dem nackten Oberkörper der Mutter beziehungsweise des Vaters liegen. Das kann das Sterberisiko um 40 Prozent sinken!

Deshalb warnt jetzt die WHO vor den extremen Kontaktbeschränkungen in Krankenhäusern. Laut einer Modellrechnung ist das Sterberisiko bei fehlender Nähe 65-mal höher, als das Risiko, dass die Kinder durch den Kontakt eine tödliche Corona-Infektion bekommen.

(DP)

Bär ist komplett high

Von halluzinogenem Honig

Kogler: Keine Neuwahlen

Gegen Spekulationen über Ampel

Schule: Zoff um CoV-Regeln

Zeit für Lösungen drängt

Hans Krankl festgenommen

Nach Bundesliga-Match

Formel 1 Auto auf Autobahn

Polizei ermittelt nach Video

Zug erfasst Jugendlichen

NÖ: 18-Jähriger tot

Verkehrsunfall in Schladming

Drei Menschen sterben

"Schweigen gleicht Mitschuld"

Selenskyj spricht zu Russen