Höheres Sterberisiko

bei Neugeborenen

(17.03.2021) Wegen der Pandemie wird weltweit der Kontakt zwischen Neugeborenen und Eltern im Krankenhaus stark reduziert. Doch gerade der kann lebenswichtig sein!

Känguru - Methode

Gerade bei Frühgeborenen wird immer die Känguru-Methode empfohlen. Dabei soll das Kind mehrere Stunden auf dem nackten Oberkörper der Mutter beziehungsweise des Vaters liegen. Das kann das Sterberisiko um 40 Prozent sinken!

Deshalb warnt jetzt die WHO vor den extremen Kontaktbeschränkungen in Krankenhäusern. Laut einer Modellrechnung ist das Sterberisiko bei fehlender Nähe 65-mal höher, als das Risiko, dass die Kinder durch den Kontakt eine tödliche Corona-Infektion bekommen.

(DP)

Bub erstickt im Wäschetrockner

Tragödie auf Mallorca

Zwölfjährige missbraucht

17 Tatverdächtige

"Schreitag gegen Gewalt"

In Wiener City

Bundeswehrsoldat erschoss vier Menschen

in Deutschland

Kaleen präsentiert ESC-Song

"We will rave" für Österreich

Warnstreik bis heute 17.00 Uhr

AUA-Flüge betroffen

Nawalny-Begräbnis begonnen

Tausende Menschen versammelt

Masernfall in Therme Lutzmannsburg

in der Freizeiteinrichtung