Hörst auch du schlecht?

Kopfhörer schuld an Schäden

(07.03.2019) Hörst auch du schlecht? Dann bist du leider in guter Gesellschaft. Laut einer deutschen Studie leidet bereits jeder vierte Jugendliche an Hörschäden. Vor allem die Hochtonschwerhörigkeit nimmt stark zu. Die Betroffenen können hohe Frequenzen kaum noch wahrnehmen.

Schuld daran ist meist übermäßig lautes Musikhören mit Kopfhörern. Aber auch der Lärm in den Discos und Lokalen wird unterschätzt, sagt Patrick Zorowka von der Innsbrucker Klinik für Hör-, Stimm- und Sprachstörungen:
"In der Arbeitsmedizin ist bereits ab 85 Dezibel persönlicher Gehörschutz vorgeschrieben. Doch niemand denkt daran, dass auf der Tanzfläche in der Disco schnell mal 100 bis 110 Dezibel gemessen werden. Das entspricht dem Start eines Düsenflugzeugs."

Der Tipp des Experten: Dreh die Musik nicht zu laut auf und mach vor allem immer wieder Lärmpausen. So kann sich dein Gehör erholen.

Wien: Fiaker-Zwischenfall

Passanten und Pferde verletzt

Hausdurchsuchung: NS-Material

In FPÖ-Finanzcause

"Mundl" ist tot

Karl Merkatz ist gestorben

Dagobert Duck wird 75

Reichste Ente der Welt

Dates zunehmend alkoholfrei

Jahresauswertung von Dating-App Tinder

Tag der Menschen mit Behinderung

Rauch kündigt mehr Geld an

Ausschreitungen in Wien

Fußballfans blockieren Fahrbahn

Weitere Hilfen für Heizkosten

Höherer Heizkostenzuschuss