Hörst auch du schlecht?

Kopfhörer schuld an Schäden

(07.03.2019) Hörst auch du schlecht? Dann bist du leider in guter Gesellschaft. Laut einer deutschen Studie leidet bereits jeder vierte Jugendliche an Hörschäden. Vor allem die Hochtonschwerhörigkeit nimmt stark zu. Die Betroffenen können hohe Frequenzen kaum noch wahrnehmen.

Schuld daran ist meist übermäßig lautes Musikhören mit Kopfhörern. Aber auch der Lärm in den Discos und Lokalen wird unterschätzt, sagt Patrick Zorowka von der Innsbrucker Klinik für Hör-, Stimm- und Sprachstörungen:
"In der Arbeitsmedizin ist bereits ab 85 Dezibel persönlicher Gehörschutz vorgeschrieben. Doch niemand denkt daran, dass auf der Tanzfläche in der Disco schnell mal 100 bis 110 Dezibel gemessen werden. Das entspricht dem Start eines Düsenflugzeugs."

Der Tipp des Experten: Dreh die Musik nicht zu laut auf und mach vor allem immer wieder Lärmpausen. So kann sich dein Gehör erholen.

Trauer um geliebte Vierbeiner

Dschungelkönigin trauert

Mutterherz blutet

Amira Pocher leidet

G20-Treffen in Rio

Russischer Außenminister dabei

Baby zu Tode geschüttelt

Elias wurde nur 7 Wochen alt

Cofag: Benko will aussagen

Versteigerung läuft weiter

Kiffen in Deutschland?

Ab 1.April erlaubt

Streit um Polizisten Freispruch

Keine Konsequenzen?

Containerklassen für Wien

Platzmangel an Schulen