Hohe Kosten, weniger Gäste

Gastro in der Zwickmühle

(06.04.2022) Höhere Kosten, weniger Gäste! Die Gastro bekommt die Teuerung jetzt mit voller Wucht zu spüren. Die Preissteigerungen bei Energie und Lebensmitteln machen natürlich auch vor den Wirten nicht Halt. Daher werden auch die Preise auf den Speisekarten über kurz oder lang nachziehen müssen. Das könnte für die Wirte aber verheerend werden, denn schon jetzt kommen wegen der Teuerung weniger Gäste ins Lokal, da sie sich den Restaurantluxus oft nicht mehr leisten können.

Peter Dobcak, Obmann der Wiener Gastronomen:
"Es ist wirklich eine schwierige Situation, aber wir werden die Preise anpassen müssen. Die Kalkulation muss ja stimmen. Es hilft gar nichts, wenn ich mich kurzfristig über mehr Gäste freue, doch am Ende rechnet es sich nicht und ich muss meinen Betrieb schließen."

Die Preisanpassungen sollen und werden wohl so gering wie möglich gehalten, sagt Klaus Friedl, Obmann der steirischen Gastronomen:
"Wir halten uns da so gut es geht zurück, aber die Preise für Lebensmittel steigen eben. Wir bemerken momentan auch, dass wir bei den Großhändlern nicht mehr so einfach die gewünschten Mengen bekommen. Außerdem sind die Energiekosten verheerend, da fließt momentan enorm viel Geld rein."

(mc)

Sturm Graz ist Meister!

2:0 Sieg über Klagenfurt

Segelflieger rast in den Tod

KTN: Pilot nicht mehr zu retten

STMK: Mädchen (2) stürzt ab!

Hackschnitzelbunker als Falle!

Raisi in Lebensgefahr

Iranischer Präsident

Schiffsunglück auf Donau!

Mindestens zwei Tote

Hass-Mails gegen slowakische Medien

nach Fico-Attentat

14-jährige plante Terroranschlag

Sitzt in U-Haft

Mega-Stau auf A10

25km und 5h Verzögerung