"Home Invasion" in Wien

Pensionistin schwer verletzt

(20.05.2022) Bei einer "Home Invasion" in Wien-Neubau ist eine 79-jährige Frau am Donnerstagvormittag schwer verletzt worden. Laut Polizeisprecherin Irina Steirer dürften sich der oder die Täter zwischen 8.00 und 10.00 Uhr gewaltfrei Zutritt zur Wohnung der Pensionistin in der Bandgasse verschafft haben. Dort schlugen sie die Frau, die neben Blessuren im Gesichtsbereich und an den Handgelenken auch ein Trauma im Kopfbereich davongetragen haben dürfte.

Die Polizei wurde von der Tochter des Opfers alarmiert. Der Frau dürfte ihre Mutter noch gesagt haben, dass sie überfallen worden sei. An Details konnte sich die 79-Jährige - vermutlich wegen ihrer Kopfverletzung - nicht erinnern. Unklar blieb nicht zuletzt deshalb, ob der oder die Täter in der Wohnung Wertgegenstände an sich genommen haben.

Die Polizei bat allfällige Zeugen des Überfalls in der Bandgasse 9, sich bei den Ermittlern zu melden. Sachdienliche Hinweise sind an das Landeskriminalamt, Gruppe Götzmann, unter der Telefonnummer 01-31310-33800 DW erbeten.

(APA/CD)

NÖ: 6-Jährige fast entführt

Fahndung in Mistelbach

New Start wird beendet

USA-RUS: Atomwaffen-Abkommen

Wien: 24-Jähriger erstochen

Auf der Straße verblutet

Neuer Reaktor am Netz!

AKW Mochovce: Seit heute

Alte Schulschrift ausgedient!

Schrift ohne Schnörkel

Immer weniger Arbeistlose!

Niedrigster Wert seit 2008!

Tempo 100 auf Autobahnen!

Fordern Forscher von Unis!

Van der Bellen in Kiew!

Solidaritätsbesuch in Ukraine