Hooligans: Alkoholverbot geplant

(14.06.2016) Was tun gegen Hooligans? Die Fußball-EM in Frankreich wird von schweren Ausschreitungen überschattet. Nach den brutalen Szenen zwischen Engländern und Russen in Marseille, haben sich auch polnische, nordirische, deutsche und ukrainische Hooligans Gefechte geliefert. Frankreich sucht fieberhaft nach Lösungen und denkt jetzt lautstark über ein Alkoholverbot in den Host-Citys nach – und zwar an den Spieltagen und am Tag davor.

Laut Experten bringt das wenig: Wenn Hooligans Ausschreitungen planen, brauchen sie dafür keinen Alkohol, sagt Michael Niederer vom Österreichischen Teamfanclub Pielachtal:
“Hooligans holen sich ihren Kick auch ohne Alkohol. Sie verabreden sich bereits Wochen zuvor, sie haben es also fix eingeplant, dass sie sich an diesem oder jenem Tag schlichtweg eine reinhauen wollen. Abgesehen davon: Wer sich betrinken will, wird auch Möglichkeiten finden.“

Kroatien tritt Schengen-Raum bei

2023 ohne Grenzkontrollen

Frau nach Wien gelockt

und in Wohnung eingesperrt

Auf Rollfeld festgeklebt

Landebahn in München gesperrt

Proteste: Erste Hinrichtung

Iranischer Militär verletzt

Covid heute "andere Krankheit"

Auch neue Varianten

Ö: Hohe Zahl an 'Gefährdern'!

Adventmärkte als Ziel?

Erste öffentliche Hinrichtung

Seit Übernahme der Taliban

Kritik an Klimabonus

Sodexo weist Kritik zurück