Hornissen töten Jäger

Notarzthubschrauber im Einsatz

(21.08.2022) Im Burgenland ist jetzt offenbar ein Jäger nach einem Hornissenangriff verstorben. Wie die Kronen Zeitung berichtet, soll sich ein ganzer Schwarm der aggressiven Wespenart im Bezirk Jennersdorf auf den 58-Jährigen gestürzt haben. Für den Mann kommt jede Hilfe zu spät.

Am Freitagabend soll sich der Jäger in Poppendorf-Bergen auf dem Weg zu einem Hochstand aufgemacht haben. Aus dem Nichts taucht ein ganzer Schwarm Hornissen auf und attackiert den Mann. Zu dieser Jahreszeit sind die Tiere besonders aggressiv, da sie darum kämpfen wer die nächste König wird, so ein Naturforscher zur Krone. Der Jäger kann noch einen Kollegen per Handy verständen. Als die Einsatzkräfte eintreffen ist der Burgenländer allerdings schon bewusstlos. Der Rettungshubschrauber bringt den 58-Jährigen ins nächstgelegene Krankenhaus. Dort verlieren die Ärztinnen und Ärzte jedoch den Kampf um sein Leben.

(CD)

Vulkanausbruch Indonesien

Tsunami Warnung!

Frau von Hund angefallen!

69-Jährige schwer verletzt

Schüler versprüht Pfefferspray

Sieben Kinder verletzt

ÖGK warnt vor Phishing-Mails

Achtung, Betrug!

Test: Sonnenschutz fürs Gesicht

Mängel bei 5 von 13 Produkten

Nestlé: Zucker in Babynahrung?

"Macht Babys zuckersüchtig"

Salzburg fix bei Club-WM

Bayern, Real, Chelsea und Co

Blogger lässt Baby verhungern!

Sonne und Rohkost reichen?