Horror-Crash auf Todesstrecke

Junger Kärntner (19) tot

(12.03.2020) Schon wieder ein tödlicher Crash auf Kärntens Horror-Strecke! Ein erst 19-Jähriger ist jetzt auf der St. Veiter Schnellstraße tödlich verunglückt. Der Bursche ist mit seinem Auto in den frühen Morgenstunden aus bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten. Dabei ist er frontal in ein entgegenkommendes Auto gekracht. Die 40-jährige Lenkerin ist mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht worden. Der 19-jährige Unfalllenker ist noch am Unglücksort verstorben.

Manuela Karner von der Kärntner Krone:
„Auf dieser Strecke kommt es immer wieder zu tödlichen Zusammenstößen. Man weiß nicht warum, eventuell weil es keine Leitplanke in der Mitte gibt. Wahrscheinlich halten sich dort auch viele Autofahrer nicht an die 100er-Beschränkung. Es ist wirklich eine unglaubliche gefährliche Strecke.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Wegen "Geschäft" ihres Hundes

Frauchen landet im Spital

Schauspiel-Debüt für Pizzera

Mit seiner Verlobten V. Huber

Leonie: Prozesstag 3

Toxisch-letale Menge MDA

Mehr als 12k Neuinfektionen

Corona: Spitäler füllen sich

Job: Vernunft vs Leidenschaft

Wie hat man mehr Erfolg?

Stopp für Lobau-Tunnel?

Gewessler für den Klimaschutz

Feuerwehr im Wiener AKH

Gasgeruch sorgt für Panik

Hurrikan "Ian" bringt Chaos

Schäden noch nicht abschätzbar