Horror-Zahnarzt: Kind schwer behindert

(12.03.2016) Was für eine Horror-Zahnarzt-Story in den USA!

In Texas hat ein vierjähriges Mädchen nach einem simplen Zahnarztbesuch plötzlich schwere Hirnschäden. Nevaeh kann nicht mehr gehen, nicht mehr reden, nicht essen und nicht mehr sehen. Und die Eltern wissen nicht einmal, was genau passiert ist. Während der Behandlung bekommt Nevaeh Krämpfe. Aber der Zahnarzt kümmert sich nicht darum, holt keine Hilfe. Stundenlang müssen die Eltern ahnungslos vor dem Behandlungszimmer warten. Schließlich kommt Nevaeh in die Notaufnahme – aber zu spät.

Der Vater Derrick Hall:
"Es bricht mir das Herz. Es ist unbeschreiblich... Ich hätte in einer Million Jahre nicht gedacht, dass so etwas Schreckliches passieren kann. Sie haben uns nichts gesagt, nicht was passiert ist, nicht was passieren könnte. Nichts. Es ist einfach ein Alptraum."

Die Eltern verklagen jetzt den Zahnarzt, er ist schon mehrmals wegen falscher Behandlungen aufgefallen.

14-jährige plante Terroranschlag

Sitzt in U-Haft

Mega-Stau auf A10

25km und 5h Verzögerung

Heftige Hagelunwetter

enorme Schäden im Bgld

13-jährige bringt Kind zur Welt

Bei Schulausflug

Inflation bei 3,5 Prozent

EU-weit fünfter Platz

Cameron Diaz ist zurück

Nach jahrelanger Pause

Otter nutzen Muschelbesteck

Sie schonen ihre Zähne

Säure-Attacke an Haustür!

Unfassbare Tat