Horrorcrash: 3 Menschen tot!

Kärnten: Frontaler bei St. Veit

(08.05.2023) Zwei Klagenfurterinnen im Alter von 75 bzw. 71 Jahren sowie ein 23-Jähriger aus dem Bezirk St. Veit an der Glan sind Sonntagabend bei einem Frontalzusammenstoß auf der Friesacher Bundesstraße bei St. Veit an der Glan ums Leben gekommen. Der Mann war zunächst mit lebensgefährlichen Verletzungen in Klinikum Klagenfurt geflogen worden, dort starb er in den Nachtstunden. Eine weitere Frau wurde verletzt.

Die 75-Jährige war mit zwei Begleiterinnen im Pkw auf der Friesacher Bundesstraße (B317) von Althofen kommend Richtung Klagenfurt unterwegs. Gegen 20.40 Uhr geriet sie auf Höhe Sand (Gemeinde und Bezirk St. Veit an der Glan) aus bisher unbekannter Ursache auf die erste Spur der zweispurigen Gegenfahrbahn. Ein entgegenkommender 21-jähriger Fahrzeuglenker konnte im letzten Moment auf den Beschleunigungsstreifen ausweichen. Einem hinter ihm fahrenden 23-Jährigen gelang dies nicht mehr, er kollidierte frontal mit dem entgegenkommenden Pkw.

Er wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mit der Bergeschere befreit werden. Nach zunächst erfolgreicher Reanimation wurde er mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus geflogen, wo er in der Nacht starb. Die 75-jährige Lenkerin und die auf der Rückbank befindliche 71-jährige Frau erlitten so schwere Verletzungen, dass sie im Fahrzeug starben. Eine weitere Beifahrerin (65) wurde nach der Erstversorgung ins Klinikum Klagenfurt in den Schockraum gebracht.

(MK/APA)

Anti-Faltencreme für Achtjährige

Ärzte besorgt über Trend

Kleinkind stürzt aus Fenster

Einsatzkräfte verlieren Kampf

Kühlschrank auf Gleisen

Schreck für Zuggäste

Berlin bestätigt Abhörfall

bei der deutschen Luftwaffe

Nawalny: Mutter besuchte Grab

des Kremlkritikers in Moskau

Bub erstickt im Wäschetrockner

Tragödie auf Mallorca

Zwölfjährige missbraucht

17 Tatverdächtige

"Schreitag gegen Gewalt"

In Wiener City