Hotels: Pfingsten eher schwach

Lage in Städten katastrophal

(02.06.2020) Das große Geschäft war das Pfingst-Wochenende leider nicht. Die heimische Hotellerie zieht nach der großen Wiedereröffnung am letzten Freitag eine eher magere Bilanz. Zwar seien die Hotels rund um die Kärntner Seen über Pfingsten relativ gut gebucht gewesen, in anderen Bundesländern waren die Häuser hingegen fast völlig leer.

Vor allem in den Citys fällt die Bilanz verheerend aus. Martin Stanits von der Österreichischen Hoteliervereinigung:
“Es fehlen Kongresse, es fehlen Konzerte, es fehlen die internationalen Gäste. Die meisten Hotels in den Städten sind schlichtweg leer. Das ist eine Katastrophe und hier braucht es dringend Unterstützung.“

(mc)

Antarktis-Schelfeis

Eisberg in Größe Wiens ist weg

Einbrecherkönig ausgeraubt

Wien: Mit K.o.-Tropfen betäubt

Benko beim U-Ausschuss

Schweigen bringt Beugestrafe

Palästina als freier Staat

3 EU-Länder stimmen dafür

Bub unterernährt und tot!

Tirol: Eltern verhaftet!

Termin per Knopfdruck?

Ärzteplattform kauft KI

Mehr Unfälle mit Elektroautos

Britische Studie belegt

Lena Schilling wehrt sich

Konter mit Parteimitgliedschaft